der RDP

Der Ring Deutscher Pfadfinderinnen und Pfadfinderverbände (RdP) Berlin-Brandenburg ist die Arbeitsgemeinschaft des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB) und des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) in der Region Berlin-Brandenburg.

Als Arbeitsgemeinschaft vertritt der RdP die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsverbände im jugendpolitischen Bereich. Der RdP arbeitet in den Landesjugendringen von Berlin und Brandenburg mit und setzt sich für die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Öffentlichkeit ein

Die pfadfinderische Kinder- und Jugendarbeit und die Arbeit mit jungen Erwachsenen wird koedukativ in Gruppen gestaltet. Es geht um die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen und ihre Erwartungen, sie entwickeln praxisnah Fähigkeiten sowie Schlüsselqualifikationen. Pfadfinderische Arbeit will junge Menschen befähigen, sich in ihrer Umwelt zu orientieren, soziale und politische Zusammenhänge zu begreifen, die Bedeutung internationaler Begegnungen zu erfahren und Solidarität mit anderen Jugendlichen zu vertreten. So sollen sie in ihrer Entwicklung zu einer individuellen und sozialen Identität unterstützt werden. Entsprechend der ganzheitlichen Pädagogik des Pfadfindertums können die Mitglieder soziale, handwerkliche sowie musisch-kreative Fertigkeiten entwickeln. Die Mitglieder lernen, partnerschaftlich und demokratisch zu handeln, Erfolge zu teilen und Verantwortung zu übernehmen. Die Unternehmungen entsprechen dem Entwicklungsstand und den Lebenswirklichkeiten der Jugendlichen.