Home

Seid herzlich willkommen beim Ring Deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e.V.

Diese Seite gibt hilfreiche Informationen für Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Berlin und Brandenburg und solche die es werden wollen!

Wir hoffen, Ihr hattet trotz aller Umstände und Widrigkeiten ein bisher gutes Jahr mit tollen Erlebnissen und Abenteuern! Im Moment heißt es weiterhin erfinderisch zu sein und neue Wege/Pfade zu beschreiten oder auf bewährte Formate aus dem Frühjahr zurückzugreifen… Die erneuten Kontaktbeschränkungen lassen Präsenzveranstaltungen in Gruppenkontexten nur noch sehr eingeschränkt zu. Wir bitten euch, eurer Verantwortung bewusst zu sein…

Gut Pfad also auf allen euren Wegen und einen tollen Herbst und Winter, bleibt gesund!


AKTUELLES

Das Friedenslicht aus Betlehem 2020

Aktuelles für den 3. Advent

Hallo liebe Stämme des RDP BBB in Berlin und Umland,
liebe Pfadfinder_innen und Pfadfinder anderer Verbände und Bünde.

Am dritten Advent kommt das Friedenslicht wie gewohnt in Berlin an,
wenn auch auf ungewohntem Wege.
Die Friedenslicht AG des RDP AG BBB holt das auf der „Ost-Route“ fahrende Licht in Leipzig am Vormittag ab und bringt es dann sicher nach Berlin und Brandenburg.
Da es in diesem Jahr keinen zentralen Aussendungsgottesdienst geben kann, haben wir alternative Formate ersonnen und hoffen damit die Verteilung des Lichtes in Berlin und Brandenburg
würdig zu starten.

Shuttle-Service
Am 13.12.2020 ab 12 Uhr ist das Friedenslicht-Shuttle ab Michendorf
unterwegs, um das Licht aus Betlehem in die Pfadfinderstämme zu bringen.
Das Angebot gilt für alle die, die es ganz bequem erhalten wollen.
Wenn ihr Möglichkeit des Shuttles in Anspruch nehmen wollt, dann
meldet euch per E-Mail bei uns, wir nehmen dann die Anfrage auf und basteln eine Aussende-Route.
Innerhalb der zur Verfügung stehenden 6 Stunden, können einige bis viele Anfragen realisiert werden.
Zur Anfrage E-Mail an: friedenslichtshuttle@vcp-bbb.de

Wichtig ist, dass das Friedenslicht dann zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort entgegen
genommen wird. Wir bleiben über Telefon in Kontakt, so dass ich einen Verzug melden kann.
Dazu dann gibt es dann aber eine konkrete Nachricht an euch, wenn die Route steht.
Der Bulli hat Kerzen und Badges mit dabei, haltet das nötige Kleingeld bereit, falls ihr einkaufen möchtet…

Abholung in Berlin-Kreuzberg ab 14 Uhr
Sonst gibt es natürlich auch die Möglichkeit, es sich zentral in Berlin-Kreuzberg in der Waldemarstraße 8-10 ab 14 Uhr abzuholen (bis 18 Uhr).
Dort steht die St. Michael-Kirche (SAM) offen und ein Drive-In ist eingerichtet. Friedenslicht to go also!
Unter https://bit.ly/3fmCJVd muss sich für die Kirche angemeldet werden.
Ein Info-Stand mit Kerzen und den Friedenslicht-Aufnähern 2020 wird auch betreut.
Aussendung per Live-Stream
Geplant wird derzeit eine Aussendung am Abend.
Um 18.30 Uhr wird eine Andacht im WWW ausgestrahlt.
Die Zugangsdaten werden rechtzeitig  (zum Beispiel hier) bekannt gegeben.
Bei allen Aktionen müssen wir gemeinsam die Hygiene-Auflagen beachten.
Wir setzen voraus, dass ihr dafür Verständnis habt.
Denkt also immer an einen Mund-Nase-Schutz und kommt in kleinen Gruppen oder allein.
Bleibt gesund und optimistisch und habt eine schöne Adventszeit!
Gut Pfad, eure Friedenslicht-AG

Afrikanische Schweinepest nun in Brandenburg und Sachsen – Gefährdetes Gebiet betrifft nun mehrere Landkreise 

Noch ist die Zeit der Fahrten für Pfadfinder_innen, das Wetter ist immer fahrtentauglich (okay, eigentlich sind wir immer unterwegs). In Brandenburg und Sachsen gibt es vermehrt Fälle der Afrikanischen Schweinepest, für den Menschen ungefährlich, für Hausschweine und die Wirtschaft aber keineswegs. Das Virus ist hoch infektiös und kann leicht verschleppt werden. Für geplante Wanderungen und Fahrten sollten die weiter unten genannten Gebiete gemieden werden, falls bei Touren tote oder auffällige Wildscheine gesichtet werden sollten, ist das zuständige Veterinäramt zu informieren (die Landkreise zahlen mittlerweile Aufwandsentschädigungen für das Auffinden verendeter Tiere im Restriktionsgebiet – wichtig: Kernzonen nicht betreten!).

Brandenburg

Weitere Infos unter: https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/themen/verbraucherschutz/veterinaerwesen/tierseuchen/afrikanische-schweinepest/

Die Maßnahmen zum Schutz vor einer Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest laufen im Land Brandenburg auf Hochtouren. Oberstes Ziel ist es, die Tierseuche auf ein möglichst kleines Gebiet einzudämmen und zu verhindern, dass diese sich ausbreiten kann.

Sofort-Maßnahmen im Kerngebiet

Im gefährdeten Gebiet wurde ein Kerngebiet um die Fundorte von Wildschweinen mit positiven Virusnachweis festgelegt. Dieses Kerngebiet hat aktuell einen Umfang von rund 60 Kilometern und umschließt eine Fläche von rund 150 Quadratkilometern. Das Kerngebiet ist mit mobilen elektrischen Weidezäunen eingezäunt. Das Kerngebiet liegt innerhalb des gefährdeten Gebietes. Alle Maßnahmen, die für das gefährdete Gebiet angeordnet sind, gelten auch für das Kerngebiet. Darüber hinaus gibt es für das Kerngebiet zusätzliche Maßnahmen.

Für alle Personen gilt

  • In der Kernzone ist das Betreten des Waldes und der offenen Landschaft untersagt.

(Karte und Infos abgerufen am 6.11.2020: MSGIV)

Sachsen

Auch im Freistaat Sachsen gibt es den ersten Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Das Friedrich-Loeffler-Institut hat bestätigt, dass ein am 27. Oktober 2020 im Landkreis Görlitz geschossenes Wildschwein mit der Afrikanischen Schweinepest infiziert war.

Infos: https://www.sms.sachsen.de/afrikanische-schweinepest-asp.html

30 Jahre Landesjugendring Brandenburg – Digitales Feiern und neue Beschlüsse (15.9.2020)

Am Dienstag, den 15. September fand die 36. Vollversammlung des Landesjugendring Brandenburg e.V. (LJR) statt. Gewissermaßen eine Premiere, denn die Brandenburger Jugendverbände tagten per Video-konferenz. Dabei warfen sie Schlaglichter auf 30 Jahre Jugendverbandsarbeit, stießen auf ihr Jubiläum an und beschlossen jugendpolitische Leitlinien für das kommende Jahr.

Der LJR wird in diesem Jahr 30 Jahre jung und das Jubiläum stand auch im Zentrum der diesjährigen Vollversammlung des LJR. Obwohl die Corona-Pandemie zum digitalen Tagen zwang, ließen sich die Jugendverbände das Feiern nicht nehmen und stießen gemeinsam mit jugendpolitischen Vertreter*innen per Videokonferenz an.

Jugendministerin Britta Ernst überbrachte der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände in ihrem Grußwort herzliche Glückwünsche: In den letzten Monaten haben wir neue Erfahrungen gesammelt beispiels-weise beim Organisieren von Video-Vollversammlungen und Geburtstagsfeiern. Das funktioniert aber auch sehr gut – vor allem wenn Jugendverbände zusammen feiern. Die Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring ist und bleibt besonders, auch weil die Jugendverbandsarbeit für unsere Demokratie besonders wichtig ist. Vielen Dank für das Engagement. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Auch die jugendpolitischen Sprecher*innen Kristy Augustin (CDU), Hardy Lux (SPD), Ricarda Budke (Bündnis 90/Die Grünen) und Isabelle Vandré (Die Linke) gratulierten herzlich und betonten die wichtige Rolle des LJR bei der Interessenvertretung junger Brandenburger*innen.

Nach erneuten politischen Angriffen der AfD Brandenburg auf die SJD –Die Falken und deren Jugendbildungsstätte Kurt-Löwenstein-Haus sprachen die Mitglieder im LJR geschlossen ihre Solidarität gegenüber dem Verband aus.

Verschiedene Vertreter*innen der Jugendverbände schilderten ihre Erfahrungen aus 30 Jahren Jugendverbandsarbeit und machten deutlich, dass die Rolle der außerschulischen Bildung und junges Ehrenamt, wie auch im Koalitionsvertrag vereinbart, deutlich mehr gestärkt werden müssen. Neben mehr finanziellen Mitteln brauche es unbedingt eine Weiterentwicklung jugendpolitischer Konzepte.

Im Rahmen des Konferenzteils wurde ein vakanter Vorstandsposten mit Tilman Kolbe (DLRG-Jugend) nachbesetzt. Außerdem verabschiedeten die Delegierten folgende Beschlüsse, zu finden auf der Homepage:

Weitere Auskünfte erteilt gern: Annekatrin Friedrich | E-Mail: annekatrin.friedrich(at)ljr-brandenburg.de| Tel.: 0331 – 620 75 34

Mitgliederversammlung des LJR-Berlin vom 2.9.2020

Der Landesjugendring Berlin hat auf seiner MV am vergangenen Mittwoch einen neuen Vorstand gewählt und zwei Beschlüsse gefasst. Der RDP AG BB e.V. hat auf diesem Gremium zwei Stimmen und Susi und Jan haben diese in diesem Jahr wahrgenommen. Der bisherige Vorsitzende Marcel Hoyer wurde gebührend verabschiedet, es gab wirklich sehr emotionale Momente.

Die Beschlüsse lassen sich am besten auf den Seiten des LJR Berlin lesen, außerdem finden sich einige Bilder und der neue Vorstand namentlich aufgeführt:

https://ljrberlin.de/mitgliederversammlung-2020-landesjugendring-berlin

Berliner Singewettstreit sucht Menschen für das Orga-Team 2021

Lieber Pfadfinder_innen, die Planungen für den Berliner Singewettstreit beginnen, etwas konkreter zu werden.

Erste Ideen formen sich, einige coronabedingte Probleme und
Fragen tauchen auf und wollen gelöst werden und ein sehr motiviertes
Team steht in den Startlöchern, diese Challenge anzugehen.

Leider sind einige Posten noch immer vakant, so dass wir uns sehr freuen
würden, wenn ihr in euren Bünden auf die Suche geht und das Team um ein paar fähige und motivierte Mitglieder reicher wird.        

* Konkret suchen wir noch jemanden, der sich um die Preise (=Gewinne)
kümmert – sich also Gedanken darüber macht, worüber sich die Gruppen
freuen würden, die Sachen aussucht und besorgt.
* Weiterhin brauchen wir dringend noch eine Person, die die
Verpflegung für das Team und die Organisation des Angebots auf der
Nachfeier übernimmt.
* Wir gehen aktuell davon aus, dass wir die Veranstaltung aufgrund der
Beschränkungen (auch) streamen werden und suchen dafür noch Verstärkung
für unser Technik-Team. Wer also Lust hat, sich ausgefuchste Lösungen
und lustige Gimmicks zu überlegen und sie umzusetzen oder Technik
beisteuern kann, melde sich gern.
* Um unser Präventionskonzept umzusetzen und den Besucher_innen und
Teilnehmer_innen ein möglichst breites Angebot an Ansprechpartner_innen
zu bieten, wünschen wir uns, dass alle (teilnehmenden/vertretenen)
RDP-Mitgliedsbünde geschulte Ansprechpersonen entsenden.
* Immer gerne gesehen, sind Menschen, die uns beim Auf- und Abbau
helfen. Wer sich irgendwie (anders) einbringen möchte, Feedback, fixe
Ideen oder konkrete Vorschläge hat, ist herzlich aufgerufen, sich bei
uns zu melden.

orga@berliner-singewettstreit.de

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Herzlichen Grüße, Gut Jagd, Gut Pfad und seid wach, Nora (für das Orga-Team).

Hinweise Coronavirus und Jugend(verbands)arbeit

Der Landesjugendring Berlin hat eine tolle Seite am Start:

https://ljrberlin.de/jugendverbaende-in-zeiten-von-corona

Wichtiges für die Ferien:

https://ljrberlin.de/lockerungen-corona-jugendarbeit-sommerferien-berlin

Foto: congerdesign from Pixab

Aus dem Landesjugendring Brandenburg gibt es folgende Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus und Ideen für eine digitale Jugend(verbands)arbeit:

https://www.ljr-brandenburg.de/blog/jugendverbandsarbeit-und-corona

Gemeinsam mit Jugendlichen hat der Landesjugendring Brandenburg e.V. eine Informationsseite erstellt, um die wichtigsten Entwicklungen und Verordnungen zur Eindämmung des Corona-Virus in Brandenburg und deutschlandweit darzustellen. https://www.ljr-brandenburg.de/corona-info/

An dieser Stelle die Links zu unseren Mitgliedsverbänden und den jeweiligen Bundesverbänden, um die aktuellen Regelungen und Erreichbarkeiten einzusehen und spannende Ideen für die Zeit ohne physische Treffen zu finden. Außerdem der Link zur Seite der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände: